Ein sicherer Ort für Lernen, Bildung und Integration

Ausgehend von den Erkenntnissen über Traumata in der Psychologie und deren Anwendung auf pädagogische Arbeitsfelder in der Traumapädagogik, bieten wir für Schulen massgeschneiderte Angebote im Umgang mit traumatisierten Kindern an.

 

Pädagogen erleben in der Schule oftmals die Folgen von Traumatisierungen, die sich bei den Kindern in Form von auffälligem und aggressivem Verhalten, Konzentrationsstörungen, Ängsten, Unsicherheiten und Fehlzeiten zeigen können.

 

Um solchen Kindern zu ermöglichen, so gut wie möglich am Unterricht teilzunehmen, als auch die Lehrer zu Entlasten, bieten wir die folgenden Elemente an:

 

    Weiterbildung für Lehrkräfte um Traumatisierungen zu erkennen

    Möglichkeiten entwickeln, wie die Schule als sicherer Ort erlebt werden kann

    Umgangsmöglichkeiten mit auffälligen Kindern

    Migration, Trauma und Kultur

    Burnout-Prävention für Lehrkräfte

    Supervision für Lehrkräfte

    Spezifische Themen nach Wunsch der Schule

    Prävention von Mobbing, Bullying, Cyber-Mobbing

 

Bei Interesse melden Sie sich doch direkt bei uns, um für Ihre Schule ein passendes Angebot zu entwickeln. Uns liegt eine gelungene Zusammenarbeit zum Wohle der betroffenen Kinder am Herzen!

 

 

Dr. med. Daniel Dietrich, Nicole Gnägi Dietrich, M.A. & Philipp Rüssli, lic.phil.

Hauptstrasse 153 / 4565 Recherswil / an der Bushaltestelle "Freiheit" / 032 530 73 67 / daniel.dietrich@hin.ch / Kontakt